CfP: 13. Bayerisch-Österreichische Dialektologentagung (BÖDT) in Erlangen

Liebe Mitglieder der IGDD,

wir möchten Sie herzlich zur 13. BÖDT in Erlangen einladen. Die Bayerisch-Österreichische Dialektologentagung ist die renommierte und einschlägige Fachtagungsreihe der Sprachwissenschaftlerinnen und Sprachwissenschaftler, die sich mit den Mundarten Bayerns und Österreichs sowie mit deutschen Dialekten in angrenzenden Regionen beschäftigen.

Die internationale Tagung, die alle drei Jahre abwechselnd in Bayern und in Österreich stattfindet, wird vom 28. September bis zum 1. Oktober 2016 zum ersten Mal an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg ausgerichtet. Der Schwerpunkt der Tagung 2016 wird auf methodischen Fragen der modernen Dialektforschung liegen, insbesondere auf den Fragen nach

  • Erhebung von Dialektdaten
  • Verfahren ihrer Aufbereitung
  • Auswertung vorhandener dialektaler Datenbestände

Neben  Plenarvorträgen wird das Tagungsprogramm Sektionsvorträge in zwei parallelen Sektionen bieten.

Plenarvortragende:

  • Cléo Altenhofen (Porto Alegre)
  • Ingeborg Geyer (Wien)
  • Andrea Mathussek (Freiburg)
  • Simon Pickl (Salzburg)
  • Simon Pröll (München)

Call for Papers:

Wie gewohnt sind Themen aus allen Bereichen der bayerisch-österreichischen Dialektologie und benachbarter Regionen willkommen.

Länge der Abstracts: max. 1 Seite

Einsendeschluss: 15. Februar 2016

Weitere Informationen: http://www.dialektforschung.phil.uni-erlangen.de/projekte-und-veranstaltungen/13-bayerisch-oesterreichische-dialektologentagung.shtml

Schreibe einen Kommentar