CfP: Combining functional with formal approaches

Liebe Kolleginnen und Kollegen, gerne möchte ich Sie auf den Call for Papers für den von mir gemeinsam mit Melanie Röthlisberger (Zürich) und Thomas Strobel (Frankfurt/Main) organisierten Workshop „New perspectives on (morpho)syntactic variation in Germanic and Romance varieties: Combining functional-quantitative with formal-theoretical approaches“ aufmerksam machen. Der Workshop findet am 28. 5.2021 online statt, Abstracts können … Weiterlesen…

Neuerscheinung: Regensburgerisch. Sprache und Sprachgebrauch des Deutschen im urbanen Varietätenspektrum

Liebe Kolleginnen und Kollegen, ich freue mich Ihnen zu Jahresbeginn mitteilen zu können, dass meine Monographie „Regensburgerisch. Sprache und Sprachgebrauch des Deutschen im urbanen Varietätenspektrum“ zu den sprachlichen Verhältnissen im urbanen Varietätenspektrum von Regensburg nun beim Verlag edition vulpes erschienen ist. Die Arbeit vereint sowohl die variationslinguistische Perspektive, als auch die laienlinguistische Sicht der Regensburgerinnen … Weiterlesen…

Promotionsstelle am Forschungszentrum Deutscher Sprachatlas

Liebe IGDD-Mitglieder, am Forschungszentrum Deutscher Sprachatlas (Marburg) ist zum 01.04.2021 eine Qualifizierungsstelle mit dem Ziel der Promotion im Projekt „Alemannisch variativ“ ausgeschrieben. Die komplette Ausschreibung finden Sie hier: https://www.uni-marburg.de/de/universitaet/administration/verwaltung/dezernat2/personalabteilung/bewerber/stellen/wissenschaftliche-stellen/fb09-0002-wmz-290121-de.pdf Für Rückfragen steht Prof. Dr. Alfred Lameli gerne zur Verfügung. Beste Grüße Brigitte Ganswindt  

DGfS-Workshop „Encoding aspectuality in Germanic languages“

Liebe Mitglieder der IGDD, gerne möchten wir auf das Workshop-Programm unserer DGfS-AG 5 Encoding aspectuality in Germanic languages – empirical and theoretical approaches hinweisen. Die DGfS-Tagung findet vom 24.-26.02.2021 ausschließlich online statt. Hier finden Sie das Workshop-Programm inklusive Abstracts und Link zur Anmeldung: DGfS2021_program_AG5. Mit besten Grüßen Hanna Fischer, Melitta Gillmann und Mirjam Schmuck

CfP: Standardisierung und (Re-)Vitalisierung von „kleinen Sprachen“, Augsburg 17.-18. Juni 2021

Sehr geehrte Damen und Herren,liebe Kolleginnen und Kollegen, wir möchten Sie darüber informieren, dass zum Thema Standardisierung und (Re-)Vitalisierung von „kleinen Sprachen“ – Standardization and (re)vitalization of „small languages“ eine internationale Konferenz am 17. und 18. Juni 2021 an der Universität Augsburg stattfindet. Sie erhalten mit dieser Mail den Call for Papers zu dieser Tagung. … Weiterlesen…

Festtagsgruss

  Freiburg im Üchtland, Advent 2020   Liebe Mitglieder der IGDD, so ganz und gar anders haben wir uns das Jahr 2020 vorgestellt. Unser gewohntes Leben ist aus den Fugen geraten und viele private und berufliche Vorhaben mussten verschoben oder in einem alternativen Behelfsmodus realisiert werden. So konnte im vergangenen Jahr denn auch weder das … Weiterlesen…

Neuerscheinung: Regiolekt – Der neue Dialekt? Helen Christen/Brigitte Ganswindt/Joachim Herrgen/Jürgen Erich Schmidt (Hg.)

  Liebe Mitglieder der IGDD,   ich freue mich, Ihnen kurz vor Jahresende mitteilen zu können, dass ausgewählte Beiträge des Marburger IGDD-Kongresses 2018 soeben im ZDL-Beiheft 182 erschienen sind. Für weitere Informationen verweise ich auf die Verlagsseite: https://www.steiner-verlag.de/titel/9783515129091.html   Mit herzlichen Grüssen   Helen Christen  

Zwei Lehraufträge in Leipzig zu vergeben

Liebe Kolleg_innen, für das Sommersemester 2021 (und voraussichtlich auch für die folgenden zwei Semester) habe ich als Dekaneentlastung zwei Lehraufträge im Bereich Variationslinguistik (4. Semester) zu vergeben. Die Entschädigung beträgt 900 € pro Lehrauftrag. Bei Interesse melden Sie sich bei siebenhaar@uni-leipzig.de. Mit den besten Grüßen in besinnliche Feiertage Beat Siebenhaar

10. Kolloquium Forum Sprachvariation

Das 10. Kolloquium Forum Sprachvariation der IGDD und das 9. Nachwuchskolloquium des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung finden vom 22.01. bis zum 23.01.2021 in Verbindung mit der Universität Bonn und dem LVR-Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte online statt. Das vielfältige Programm ist unter folgendem Link abrufbar:  Tagungsprogramm_Bonn_Nachwuchskolloquium Eine Anmeldung zu der Onlinetagung ist über eine E-Mail … Weiterlesen…