Postdoc-Stelle am Forschungszentrum Deutscher Sprachatlas

Liebe IGDD-Mitglieder, am Forschungszentrum Deutscher Sprachatlas (Marburg) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Qualifizierungsstelle mit dem Ziel der Berufbarkeit auf eine Professur (Postdoc) ausgeschrieben. Die komplette Ausschreibung finden Sie hier: https://www.uni-marburg.de/de/universitaet/administration/verwaltung/dezernat2/personalabteilung/bewerber/stellen/wissenschaftliche-stellen/fb09-0040-wmz-131120.pdf Für Rückfragen steht Prof. Dr. Alfred Lameli gerne zur Verfügung. Beste Grüße Brigitte Ganswindt

ICLaVE11 in Wien: Call for Papers, Posters and Multimedia Presentations

Liebe Kolleginnen und Kollegen, im Namen des gesamten Wiener Organisationsteams der „International Conference on Language Variation in Europe – ICLaVE11“ möchte ich Sie noch einmal herzlich auf unseren 2nd Call for Presentations aufmerksam machen, der diesmal Vorträge, Poster und Multimedia-Präsentationen betrifft. Die Einreichungsfrist endet am 1. November 2020. Nähere Informationen finden Sie unter folgenden Links: … Weiterlesen…

Promotionsstelle Marburg, ab 01.04.2021

Liebe IGDD-Mitglieder, Prof. Jürg Fleischer informiert, dass in Marburg zum 01.04.2021 eine Promotionsstelle an der AG Sprachgeschichte ausgeschrieben ist, die für ein dialektologisches Promotionsprojekt genutzt werden könnte. Die komplette Ausschreibung finden Sie hier: https://www.uni-marburg.de/de/universitaet/administration/verwaltung/dezernat2/personalabteilung/bewerber/stellen/wissenschaftliche-stellen/fb09-0038-wmz-061120.pdf Prof. Fleischer steht bei Fragen gerne zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen,Stefan Rabanus

WBÖ online auf LIÖ

Liebe Kolleginnen und Kollegen! Wir haben die Freude, Ihnen mitzuteilen, dass das „Wörterbuch der bairischen Mundarten (WBÖ)“ samt WBÖ-Datenbank seit heute über das „Lexikalische Informationssystem Österreich (LIÖ)“ online zu erreichen ist: https://lioe.dioe.at/ Das WBÖ dokumentiert den umfangreichen Dialektwortschatz des bairischen Sprachraums in Österreich und Südtirol. Während das Wörterbuch bisher gedruckt erschien, wird es zukünftig im … Weiterlesen…

Taal & Tongval Colloquium, Gent, 26.11.2021

Liebe Mitglieder der IGDD, aufgrund der anhaltenden Pandemiesituation und der jetzt bereits geltenden Platzbeschränkungen in der Koninklijke Academie voor Nederlandse Taal en Letteren (KANTL) muss das diesjährige Taal & Tongval-Kolloquium in Gent (Belgien) um ein Jahr auf den 26. November 2021 verschoben werden. Das Thema bleibt „Big data: Perspectives for research on language variation and … Weiterlesen…

Neuerscheinung: VARIATIONist Linguistics meets CONTACT Linguistics

Liebe Kolleginnen und Kollegen, ich freue mich sehr, Ihnen auf diesem Weg die Erscheinung eines neuen Bands in der Reihe „Wiener Arbeiten zur Linguistik (WAL)“ anzukündigen, der inhaltlich an der Schnittstelle von Variations- und Sprachkontaktforschung steht: VARIATIONist Linguistics meets CONTACT Linguistics Hg. von Alexandra N. Lenz/Mateusz Maselko Wiener Arbeiten zur Linguistik Vienna University Press by … Weiterlesen…

Neuerscheinung: „Regiolekte. Objektive Sprachdaten und subjektive Sprachwahrnehmung“

Liebe IGDD-Mitglieder, unser Sammelband „Regiolekte. Objektive Sprachdaten und subjektive Sprachwahrnehmung“ mit Beiträgen aus den IGDD-Sektionen „Wahrnehmungsdialektologie“ und „Dialektsoziologie & Medien“ ist in der Reihe „Studien zur deutschen Sprache“ des Leibniz-Instituts für Deutsche Sprache erschienen (Link: https://www.narr.de/regiolekte-18317-1/). Der Band versammelt besonders innovative Untersuchungen, die im Rahmen des 6. Kongresses der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen … Weiterlesen…

Neuerscheinung: Der Mensch und seine Grammatik (Simon Kasper)

Liebe Mitglieder der IGDD, ich freue mich, Sie kurz auf eine Neuerscheinung aufmerksam machen zu dürfen. Bei Narr ist gerade meine Monographie Der Mensch und seine Grammatik. Eine historische Korpusstudie in anthropologischer Absicht erschienen. Darin untersuche ich historische Sprachstufen des Englischen und Deutschen sowie rezente deutsche Dialekte auf syntaktische Mehrdeutigkeiten und ihre interpretative Auflösbarkeit: Welchen … Weiterlesen…

ICLaVE11 in Wien: Call for Papers, Posters and Multimedia Presentations

Liebe Kolleginnen und Kollegen, im Namen des gesamten Wiener Organisationsteams der „International Conference on Language Variation in Europe – ICLaVE11“ darf ich Sie herzlich auf unseren 2nd Call for Presentations aufmerksam machen, der diesmal Vorträge, Poster und Multimedia-Präsentationen betrifft. Die Einreichungsfrist endet am 1. November 2020. Nähere Informationen finden Sie unter folgenden Links: https://iclave11.dioe.at/calls/papers/ https://iclave11.dioe.at/calls/posters/ … Weiterlesen…

2nd Call for Papers: „Grammatical Gaps: Definition, Typology and Theory“ (Workshop at the 43rd Annual Conference of the German Linguistic Society, DGfS)

Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir möchten Sie gerne auf unsere AG „Grammatical Gaps: Definition, Typology and Theory“ bei der 43. DGfS-Jahrestagung vom 24. bis 26. Februar 2021 in Freiburg (Breisgau) aufmerksam machen und Sie herzlich dazu einladen, einen Beitrag einzureichen. Die Frist wurde bis 20. September 2020 verlängert. https://easychair.org/cfp/GrammGaps-DGfS43 Herzliche Grüße Thomas Strobel & Helmut … Weiterlesen…