Deutsch 3.0 – Perspektiven auf und aus Österreich

Wir möchten Sie gern auf die Veranstaltung „Deutsch 3.0 – Perspektiven auf und aus Österreich“ aufmerksam machen, die am 28. Juni in der VHS Urania in Wien stattfinden wird. In zwei Vorträgen und einem Podiumsgespräch diskutieren Vertreter aus Wissenschaft, Medien und Kultur über die Zukunft des Deutschen im Allgemeinen und über die sprachlichen Verhältnisse in Österreich im Speziellen. Organisiert wird das Ereignis vom Institut für Germanistik der Universität Wien, dem Institut für Corpuslinguistik der Österreichischen Akademie der Wissenschaften sowie dem Institut für Deutsche Sprache Mannheim in Kooperation mit dem Goethe-Institut.

Programm:

15.00 Uhr Eröffnung (Univ.-Prof. Dr. Alexandra N. Lenz)
15.30 Uhr Vortrag ”Dynamisch – flexibel – stabil. Das Deutsche im 21. Jahrhundert” (Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Ludwig M. Eichinger)
16.30 Uhr Vortrag ”Die deutsche Sprache in Österreich und anderswo – Perspektiven aus der Schweiz, Deutschland und Österreich” (Doz. Mag. Dr. habil. Manfred Glauninger), Dr. Sara Hägi, Univ.-Prof. Dr. Alexandra N. Lenz
18.00 Uhr Podiumsdiskussion
Moderation: Mag. Stefan Gehrer (ORF)
mit:
Univ.-Prof. Dr. Konstanze Fliedl, Universität Wien, Institut für Germanistik
Doz. Mag. Dr. habil. Manfred Glauninger, ÖAW, Institut für Corpuslinguistik und Texttechnologie
Mag. Vea Kaiser, österreichische Schriftstellerin
Lukas Resetarits, österreichischer Kabarettist und Schauspieler
Mag. Rosa Schmidt-Vierthaler, DiePresse.com
19.30 Uhr Empfang

Teilnahmegebühr:
15 € / 10 € (ermäßigt) im Vorverkauf
20 € / 15 € (ermäßigt) an der Abendkasse

Veranstaltungshomepage und Anmeldung: http://dioe.univie.ac.at/deutsch-30/

Kontakt: Andrea Kleene (andrea.kleene@univie.ac.at)

Schreibe einen Kommentar