1. Sommerschule zum Luxemburgischen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Die Mitarbeiter des Instituts für luxemburgische Sprach- und Literaturwissenschaft der Universität Luxemburg organisieren die erste Sommerschule für das Luxemburgische. Die Sommerschule richtet sich an linguistisch interessierte Studierende, Promovierende oder PostDocs, die tiefere Einblicke in die Sprachstruktur des Luxemburgischen erhalten möchten. Die Teilnehmer lernen in einem kompakten Sprachkurs (ca. 10 UE) sowie in thematischen Workshops (jeweils 4 UE) die Besonderheiten dieser jungen germanischen Sprache kennen. Die Workshops finden auf Deutsch statt.

Zeitraum der Sommerschule: 12. bis 16 September 2016

Vorläufiges Programm

  • Kompakter Sprachkurs Luxemburgisch (Judith Manzoni, Tina Thill)
  • Entwicklung der mehrsprachigen Sprachgemeinschaft (Fernand Fehlen)
  • Phonetik/Phonologie (Peter Gilles)
  • Morphologie (Maike Edelhoff)
  • Syntax (Caroline Döhmer)
  • Sprachgeschichte (Britta Weimann)
  • Namenkunde (Amaru Flores)
  • Exkursion zur Linguistic Landscape mit unserer neuen Smartphone-App Lingscape (Christoph Purschke)

Leistungen

Teilnahmebedingungen

  • mindestens abgeschlossene Einführungsveranstaltungen in die Linguistik
  • Teilnahmegebühr: 50,- €
  • maximal 20 TeilnehmerInnen werden zugelassen

Weitere Auskünfte erteilt Peter Gilles (peter.gilles@uni,lu).

Anmeldungen mit kurzem Motivationsschreiben (max. 1 Seite) sind erbeten bis zum 31. Mai 2016.

Schreibe einen Kommentar