3. „Landschreiber-Wettbewerb“

3. ”Landschreiber-Wettbewerb”

Jahresthema 2014: Sprache und Tarnung

Für Autorinnen und Autoren, die sprachspielerisch, sprachkritisch, satirisch, phantastisch, reflexiv oder einfach deskriptiv zum Thema „Sprache und Tarnung“ schreiben wollen. Ob Lyrik, Prosa oder dramatische Texte: einerlei. Und auch die Wahl der Sprachebene ist frei: in Ihrem Text kann es also um Hochdeutsch, Mundarten, Umgangssprachen, Fachsprachen, Geheimsprachen, Kunstsprachen, Sprichwörter, Wendungen oder einzelne Wörter gehen.
Wichtig: Es muss ein Bezug zum Thema erkennbar sein. Jeder kann mitmachen!

Einsendeschluss: 30. November 2014

Bekanntgabe der Gewinnerin/des Gewinners des Förderpreises für junge Autorinnen und Autoren: 31.12.2014
Bekanntgabe der Gewinner des Hauptpreises: 15.2.2015
Preisverleihung/Verleihung der Urkunden mit Lesehäppchen: März 2015.

1. Preis: Eine Woche Schreiburlaub in einem ostfriesischen Resthof im Nordseeheilbad Neuharlingersiel.

1.-12. Preis: Lesung auf der Frankfurter oder Leipziger Buchmesse.

Förderpreis für junge Autorinnen und Autoren. Eine Woche Schreiburlaub in einem romantischen Kaminhäuschen im Nordseeheilbad Neuharlingersiel.

Bitte senden Sie Ihren Text (2 bis max. 12 Seiten / word-Datei) per E-Mail an:
landschreiber-wettbewerb@gmx.de, wenn nicht anders möglich, auch per Briefpost (keine Einschreiben!) an die Internationale Gesellschaft für Sondersprachenforschung, Rudolf-von-Langen-Straße 29, D-48147 Münster. Näheres zur Bewerbung: http://www.adw-verlag.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Eine Initiative der Internationalen Gesellschaft für Sondersprachenforschung

Schreibe einen Kommentar