Call for Papers 129. Jahrestagung des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung 16.-19. 5. 2016

Call for Papers

129. Jahrestagung des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung
16. bis 19. Mai 2016 in Stendal

Neue Methoden zur Erforschung des Niederdeutschen

Der Verein für niederdeutsche Sprachforschung bietet mit seinen Jahrestagungen ein Forum für alle Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die in Themenbereichen zur niederdeutschen Sprache und Literatur in Vergangenheit und Gegenwart forschen. Das Vortragsspektrum umfasst die sprachlichen und kulturellen Ausformungen des Niederdeutschen vom Altniederdeutschen bis zur gegenwärtigen Sprache und Literatur mit jährlich wechselnden Schwerpunkten.

Schwerpunktthema 2016
Für die Jahrestagung 2016, die vom 16. bis 19. Mai in Stendal stattfinden wird, ist als Schwerpunktthema „Neue Methoden zur Erforschung des Niederdeutschen“ vorgesehen. In der Sprach- und Literaturwissenschaft entwickelt sich derzeit vor allem durch neue elektronische Erschließungsmethoden ein dynamisches Forschungsfeld im Bereich der eHumanities. Neue methodische Ansätze sind in der jüngsten Vergangenheit darüber hinaus beispielsweise auch in der Variationslinguistik, in der Narratologie oder im medienwissenschaftlichen Bereich mit der Berücksichtigung inter-/crossmedialer Präsentationsformen und durch multimodale Perspektivierung diskutiert worden.
Die kommende Jahrestagung 2016 soll in ihrem Schwerpunkt Raum für eine theoretisch-methodische Reflexion geben. Wir laden alle Kolleginnen und Kollegen ein, neuere theoretische und methodische Ansätze, die in Forschungsprojekten zum Niederdeutschen zur Anwendung kommen (sollen), in einem Vortrag (30 Minuten + 15 Minuten Diskussion) vorzustellen. Willkommen sind Vorträge zur alt- und mittelniederdeutschen wie auch zur neuniederdeutschen Sprache und Literatur mit theoretisch-methodischer Fokussierung.

Anmeldung eines Vortrags
Bitte senden Sie uns den Titel Ihres Vortrags verbunden mit einem kurzen Abstract (ca. 250 Wörter/2000 Zeichen inkl. Leerzeichen) bis zum 15.10.2015 an folgende Mail-Adresse: ingrid.schroeder@uni-hamburg.de. Über die Annahme des Vortrags werden wir Sie bis zum 15.12.2015 informieren. Für die Vortragenden können Fahrtkosten erstattet werden.
Zu weiteren Vorträgen in den „klassischen“ Bereichen Sprache und Literatur sowie Sprach- und Literaturgeschichte wird der Vorstand des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung wie in den vergangenen Jahren individuell einladen. Hinweise auf aktuelle Forschungsvorhaben sind auch in diesen Themenfeldern willkommen.
Informationen zum gesamten Tagungsprogramm finden Sie ab Februar 2016 auf unserer Homepage: www.vnds.de.

Hamburg, im August 2015
Der Vorstand des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung

Aushang / PDF-Dokument: Call for Papers VndS 2016

 

Schreibe einen Kommentar