Programm des 4. Nachwuchskolloquiums des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung (Münster, 7.-9. 10. 2015)

Liebe Mitglieder der IGDD,

zum 4. Nachwuchskolloquium des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung sind Gäste herzlich willkommen, Anmeldungen sind bis zum 30. 9. 2015 möglich!

Im Namen der Organisationsgruppe grüßt herzlich

Robert Langhanke

„Regionale Sprache“

4. Nachwuchskolloquium des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung (VndS)

07.-09. Oktober 2015, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
(Schlossplatz 5, 48143 Münster, Festsaal 118)

Mittwoch, 07. Oktober 2015

ab 19.00 Uhr
Warming-up im La Corrida (Alter Steinweg 32, 48143 Münster)

Donnerstag, 08. Oktober 2015

9.00 Uhr
Begrüßung

9.30 Uhr
Eröffnungsvortrag von Prof. Dr. Evelyn Ziegler (Essen)
Innere Mehrsprachigkeit in der Linguistic Landscape der Metropole Ruhr

10.30-11.00 Uhr
Kaffeepause

Sektion: Sprachwandel

11.00-11.30 Uhr
Manuela Lanwermeyer (Marburg)
Sprachwandelprozesse an Varietätengrenzen aus kognitionslinguistischer Sicht

11.30-12.00 Uhr
Charlotte Rein (Bonn)
Individuelle Sprachveränderungen? –  Erp vierzig Jahre später

12.00-12.30 Uhr
Johanna Fanta (Graz)
„Dialekt“ in Österreichs Großstädten aus jugendlich-urbaner Sicht

12.30-14.30 Uhr
Mittagspause

Sektion: Salienzforschung/Spracheinstellung und -wahrnehmung

14.30-15.00 Uhr
Yvonne Hettler (Hamburg)
Regionale Konzepte und Salienz in Norddeutschland

15.00-15.30 Uhr
Verena Sauer (Dresden)
„Ist die Grenze hörbar?“ – Sprachraumkonzepte im Thüringischen und Fränkischen an der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze

15.30-16.00 Uhr
Nicole Palliwoda (Kiel)
Die Priming-Methode innerhalb der Sprachwahrnehmung

16.00-16.30 Uhr
Kaffeepause

Sektion: Kognitiv-konstruktivistische Ansätze

16.30-17.00 Uhr
Katharina Oelze (Greifswald)
Zur Metaphorik in pommerschen Phraseologismen

17.00-17.30 Uhr
Stephanie Leser (Marburg)
Kongruenzverhalten bei hybrid nouns in den deutschen Dialekten

17.30-18.00 Uhr
Marie-Luis Merten (Paderborn)
Historische Schriftlichkeit aus kognitiv-funktionaler Perspektive

ab 19 Uhr
Münster Quickie – kleiner Stadtrundgang
gemeinsames Abendessen im Mocca d’Or (Rothenburg 14, 48143 Münster)

Freitag, 09. Oktober 2015

Sektion: Historische Linguistik

9.00-9.30 Uhr
Laura Sturm (Jena)
Niederdeutsches Wortgut im Thüringischen Etymologischen Wörterbuch

9.30-10.00 Uhr
Sarah Kwekkeboom (Bochum)
Usus, Norm und Spracharbeit: Zum lautgeschichtlichen Wert von Namen in Urkunden

10.00-10.30 Uhr
Melissa Farasyn (Gent)
Kongruenzauffälligkeiten in mittelniederdeutschen Relativsätzen

10.30-11.00 Uhr
Kaffeepause

Sektion: Sprachsystem und Sprachgebrauch

11.00-11.30 Uhr
Ulrike Freywald (Potsdam)
Regiolekt trifft Stadtsprache: Ansätze zu einer Syntax des Berlinischen

11.30-12.00 Uhr
Sabrina Schütz (Kiel)
Südschleswigdänisch – Eine strukturelle Bestandsaufnahme aus dialektologischer Perspektive

12.00-12.30 Uhr
Pepe Droste (Münster)
Modelle regionaler Variation in der Praxis. Sprache über Sprache im Gespräch als Zugang zu reflexiven Modellen des Sprachgebrauchs

ab 12.30 Uhr
Verabschiedung

Anmeldung:
Eine Anmeldung zur Tagung ist bis zum 30. September 2015 bei Meike Glawe (Münster) unter der E-Mail-Adresse mglaw_01@uni-muenster.de möglich.

Organisation:
Meike Glawe, Line-Marie Hohenstein, Stephanie Sauermilch, Elmar Schilling, Heike Wischemann (Münster), Kathrin Weber (Essen) und Robert Langhanke (Flensburg/Kiel)

http://www.uni-muenster.de/Germanistik/Lehrende/sauermilch_s/vnds/index.html

Programm 4. Nachwuchskolloquium VndS 28. 8. 2015

Poster 4. Nachwuchskolloquium VndS 28. 8. 2015

Schreibe einen Kommentar