Festtagsgruss

Liebe Mitglieder der IGDD,

für die kommenden Festtage möchte ich Ihnen alles erdenklich Gute und ins neue Jahr viel Freude – nicht nur aber auch an dialektologischer Arbeit – wünschen!

Aus dem zu Ende gehenden Vereinsjahr kann ich berichten, dass der Vorstand einen neuen Flyer zur Bewerbung unserer Gesellschaft lanciert hat. Der Flyer soll künftig an einschlägigen Tagungen ausgelegt werden und, so hoffen wir, für neue Mitglieder sorgen.

Die Arbeiten am Tagungsband zum Luxemburger IGDD-Kongress stehen vor dem Abschluss: Das Beiheft „Räume, Grenzen, Übergänge“ der „Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik“ wird also den Jahrgang 2017 tragen. Überdies veröffentlichen die Sektionen „Dialektsoziologie und Medien“ und „Wahrnehmungsdialektologie“ demnächst bei „Linguistik online“ einen gemeinsamen Band mit Luxemburger Tagungsbeiträgen.

Was die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses betrifft, so hat der Vorstand beschlossen, dass neben dem Nachwuchspreis, der jeweils anlässlich der IGDD-Kongresse verliehen wird, einer der beiden Hauptvorträge zukünftiger Tagungen an eine/n dialektologische/n Hoffnungsträger/in vergeben werden soll. Sie erfahren in der zweiten Hälfte des kommenden Jahres, wie die Bewerbung für diesen ehrenvollen Auftritt vonstatten gehen soll.

Im kommenden Vereinsjahr stehen die ersten Planungsschritte zum IGDD-Kongress 2018 an, an denen sich neben den Sektionsleiterinnen und -leitern auch die Marburger Kollegen beteiligen werden.

Es ist schön zu sehen, dass viele von Ihnen die Internetseite der Gesellschaft nutzen, um vor allem Tagungsankündigungen und Stellenausschreibungen zu posten. Ich kann Sie nur ermuntern, dies weiterhin zu tun – nicht zuletzt, weil diese Nachrichten, über ihren primären Zweck hinaus, dialektologische Aktivitäten sichtbar machen.

 Auch im Namen des Vorstands sende ich Ihnen herzliche Festtagsgrüsse

Helen Christen

 

Erste Vorsitzende der IGDD

Schreibe einen Kommentar