Stellenausschreibung: Promotionsstelle in Linguistik (Uni Luxemburg)

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

An der Fakultät für Sprachwissenschaften und Literatur, Geisteswissenschaften, Kunst und Erziehungswissenschaften der Universität Luxemburg wird folgende Stelle ausgeschrieben

Promotionsstelle in Linguistik (m/f)
Befristeter Vertrag: 14 Monate (erneuerbar bis zu 36 Monate)

  • Beginn: frühestmöglich
  • F3R-IPS-PFN-1401AH
  • Angestelltenstatus

Die ForscherIn wird Mitglied des Instituts für luxemburgische Sprach- und Literaturwissenschaft der Forschungseinheit IPSE. Gemeinsam mit drei weiteren ForscherInnen wird er/sie angestellt im trinationalen Forschungsprojekt ‚Das Anna und ihr Hund – Weibliche Rufnamen im Neutrum. Soziopragmatische vs. semantische Genuszuweisung in Dialekten des Deutschen und Luxemburgischen‘, das an den Universitäten Mainz, D (Prof. Dr. Damaris Nübling), Fribourg, CH (Prof. Dr. Helen Christen) und Luxemburg (Prof. Dr. Peter Gilles) angesiedelt ist und gemeinsam von DFG, SNF und FNR finanziert wird. Das Ziel dieses Projekts besteht darin, die dialektalen bundes- und schweizerdeutschen sowie luxemburgischen Genussysteme mit neutraler onymischer und/oder pronominaler Referenz auf Mädchen und Frauen (und ggf. auch Jungen und Männer) erstmals in ihrer Struktur zu erheben und zu erfassen und die soziopragmatischen Faktoren der (teils variablen) Genussteuerung detailliert zu ermitteln. Durch die Befragung von drei Generationen soll der Wandel dieser Systeme dokumentiert werden. Weitere Information unter: http://infolux.uni.lu/das_anna.

Your Role

Arbeitsgebiet

  • Innerhalb des trinationalen Projekts wird die Kandidatin/der Kandidat unter der Leitung von Prof. Dr. Peter Gilles folgende Forschungsaufgaben wahrnehmen:
    Analyse der luxemburgischen und mittelfränkischen Genussysteme für mit neutraler onymischer und/oder pronominaler Referenz auf Mädchen und Frauen (u.a. morphosyntaktische und soziopragmatische Verwendungsstrukturen des Pronomens hatt)
  • Koordination und Durchführung von Datenerhebungen im luxemburgischen und mittelfränkischen Sprachgebiet
  • Aktive Teilnahme an internationalen Konferenzen

Kontakt

Prof. Dr. Peter Gilles
peter.gilles@uni.lu
Tél +352 46 66 44-6383

Your Profile

Sehr guter Master-/Magister-Abschluss in der luxemburgischen oder germanistischen Linguistik, mit Schwerpunkt in Morphologie, Genderlinguistik und/oder Sprachgeschichte
Erfahrungen in der Erhebung linguistischer Daten und im empirischen Arbeiten
Erforderliche Sprachkenntnisse: möglichst native bis sehr gute Kompetenzen des Luxemburgischen, Deutsch, Englisch

Further Information

Bewerbung

Interessierte Kandidaten sind gebeten, die vollständigen Unterlagen (Motivationsschreiben, CV, Kopien der Diplome) bis zum 04/12/2015 online einzureichen.

Weitere Informationen zur Bewerbung auf dem Job-Portal der Universität Luxemburg

Schreibe einen Kommentar