Räume – Grenzen – Übergänge: 5. Kongress der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen (IGDD) – 2. CfP

Vom 10. bis 12. September 2015 wird an der mehrsprachigen Universität Luxemburg der 5. Kongress der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen (IGDD) stattfinden. Unter dem Rahmenthema ”Räume – Grenzen – Übergänge” sollen aktuelle Konzepte zu sprachlichen Raum- und Grenzbildungen vorgestellt und diskutiert werden. Daneben bietet der Kongress auch Raum für Präsentationen zu allen Bereichen der modernen Dialektologie. Die IGDD und der Veranstalter Peter Gilles laden alle Interessenten herzlich zur Teilnahme ein.

Hauptvortragende:
Peter Auer (Freiburg)
Leonie Cornips (Amsterdam/Maastricht)

Für den Kongress sind sieben thematische Sektionen vorgesehen:
1) Phonologie und Morphologie
2) Syntax
3) Sprachatlanten und Lexik
4) Dialektsoziologie und Medien
5) Wahrnehmungsdialektologie
6) Minderheitensprachen und Mehrsprachigkeit
7) Historische Dialektologie und Wissenschaftsgeschichte

Wer Interesse hat, einen Vortrag zu halten, wird um eine Anmeldung über die Tagungshomepage bis spätestens 30. September 2014 gebeten. Alternativ dazu besteht die Möglichkeit, ein Poster einzureichen. Hierfür erbitten wir die Anmeldungen ebenfalls bis Ende September. Alle Abstracts werden vor der Annahme anonym begutachtet. Wer ohne Vortrag oder Poster an der Tagung teilnehmen möchte, kann sich ab Anfang 2015 online über eine Tagungshomepage anmelden.

Der Luxemburger Kongress beginnt am Mittwoch, dem 09.09., ca. 19.00 Uhr mit einem Warm-up und wird am Samstag, 12.09. beendet sein. Genauere Informationen werden ab Sommer 2014 auf der Homepage http://igdd2015.uni.lu zur Verfügung stehen.

Der Tagungsbeitrag beträgt 25 € für Mitglieder der IGDD und 40 € für Nicht-Mitglieder.

Kontakt:
Prof. Dr. Peter Gilles
Institut für luxemburgische Sprache und Literaturen
Universität Luxemburg
http://lux.ipse.uni.lu

Email: igdd2015@uni.lu
Tagungshomepage und Anmeldung: http://igdd2015.uni.lu

Schreibe einen Kommentar